Zur Technik

Was ist DAFP mixed media with finishing*?

Ich male in Oel, Acryl, Aquarell, Pastell und schätze die Eigenschaften der Zeichenkohle für das schnelle Erfassen einer Idee. Ich arbeite nach eigenen Skizzen, zunehmend nach fremden Material (Fotos und Filmbilder). Die Vorbereitung erfolgt oft digital und ich habe mir dafür das Akronym DAFP ausgesucht, um die unterschiedlichen Arbeitsweisen zu erfassen.  Digital Art Fine Print. Bitte Was?

Ich unterscheide 3 Ausprägungen bzw. Methoden:

Digitale Vorbereitung: Es wird lediglich eine Skizze digital erstellt oder eine Idee auf dem Tablett fixiert, die Umsetzung bleibt nach analoger Übertragung auf das Medium klassisch und unterliegt weiter dem kreativen Prozess. Die Textur des gewählten Mediums bleibt voll erhalten.

Digitale Umsetzung: Nicht nur die Skizze sondern auch die Vorstufen werden am Computer durchgearbeitet, meist monochrom gedruckt und dem analogen Prozess verfügbar gemacht. Änderungen bleiben auf Farblasuren, Details, Höhungen und schatierende Übermalungen beschränkt. Das Motiv kann aber mit unterschiedlichen Techniken ergänzt werden, so dass bei 10 DAFP tatsächlich 10 unterschiedliche Bilder entstehen. ** Weiterer Vorteil, ein DAFP kann in jeder Größe ausgegeben werden.

Digitale Produktion: Als voll-digitale Variation wird das Motiv ausschließlich am Computer erstellt und fertig ausgedruckt. Ergänzend kann aber immer noch der eine oder andere analoge Pinselstrich folgen. Damit öffnen sich alle Möglichkeiten, die eine digitale Bearbeitung mit sich bringt. Allerdings unterliegt die Arbeit damit auch deren Restriktionen.

Jens H. Westermann, 2014.

Methoden im Überblick:

Jens H. Westermann what is dafp

Merken

Merken

Merken

Share:  Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedintumblrmail    Follow:  Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinyoutubeinstagram